Was Passiert Wenn Man Die Gebärmutter Entfernt
Nach einer Gebärmutterentfernung ist es nicht mehr möglich, Kinder zu bekommen. Zudem gibt es nach einer vollständigen Entfernung keine Regelblutungen mehr. Wenn der Gebärmutterhals und die Eierstöcke erhalten bleiben, können jedoch weiter leichte Blutungen auftreten.

Was passiert wenn der Gebärmutterhals nicht entfernt wird?

Nachsorge abhängig vom Zweck der Operation – Ob nach einer Gebärmutterentfernung ( Hysterektomie ) eine spezielle Nachsorge notwendig ist, hängt davon ab, warum die Gebärmutter entfernt wurde. Erfolgte die Operation aufgrund einer bösartigen Tumorerkrankung, beispielsweise Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom), Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom) oder andere Gebärmutterkrebsarten ( Endometriumkarzinom oder Korpuskarzinom ), sind regelmäßig Nachuntersuchungen notwendig.

Was passiert wenn man keine Gebärmutter hat?

Welche langfristigen Folgen hat die Operation? – Nach der Operation kann die Frau keine Kinder mehr gebären, Ohne Gebärmutter macht sie auch keine Menstruation mehr durch. Allerdings kann eine leichte Periode weiterhin auftreten, wenn der Gebärmutterhals erhalten bleibt.

  • Die Hysterektomie verschlechtert die Blutversorgung der Eierstöcke.
  • Dadurch tritt die Frau möglicherweise früher in die Menopause, also in die Wechseljahre, ein.
  • Einige Patientinnen nehmen merklich an Gewicht zu.
  • Die meisten Frauen fühlen sich nach einer erfolgreichen Operation befreit: Sie müssen keine Angst mehr vor einer unerwünschten Schwangerschaft haben und die lästige Regelblutung gehört ebenfalls der Vergangenheit an.

Die Vorstellung, keine “vollständige Frau” mehr zu sein, tritt nur noch vereinzelt auf.

Was tun nach einer Gebärmutterentfernung?

Nachsorge abhängig vom Zweck der Operation – Ob nach einer Gebärmutterentfernung ( Hysterektomie ) eine spezielle Nachsorge notwendig ist, hängt davon ab, warum die Gebärmutter entfernt wurde. Erfolgte die Operation aufgrund einer bösartigen Tumorerkrankung, beispielsweise Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom), Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom) oder andere Gebärmutterkrebsarten ( Endometriumkarzinom oder Korpuskarzinom ), sind regelmäßig Nachuntersuchungen notwendig.

You might be interested:  Was Tun Wenn Der Ischiasnerv Schmerzt?

Was passiert nach einer gebärmutteroperation?

Welche langfristigen Folgen hat die Operation? – Nach der Operation kann die Frau keine Kinder mehr gebären, Ohne Gebärmutter macht sie auch keine Menstruation mehr durch. Allerdings kann eine leichte Periode weiterhin auftreten, wenn der Gebärmutterhals erhalten bleibt.

  • Die Hysterektomie verschlechtert die Blutversorgung der Eierstöcke.
  • Dadurch tritt die Frau möglicherweise früher in die Menopause, also in die Wechseljahre, ein.
  • Einige Patientinnen nehmen merklich an Gewicht zu.
  • Die meisten Frauen fühlen sich nach einer erfolgreichen Operation befreit: Sie müssen keine Angst mehr vor einer unerwünschten Schwangerschaft haben und die lästige Regelblutung gehört ebenfalls der Vergangenheit an.

Die Vorstellung, keine “vollständige Frau” mehr zu sein, tritt nur noch vereinzelt auf.